Vitalik Buterin expects scaling solution in a timely manner

 

Ethereum rescue: Vitalik Buterin expects timely scaling solution

The fact that the Ethereum Blockchain has a scaling problem is abundantly clear from the constantly high gas fees. However, Ethereum string-puller Vitalik Buterin sees light at the end of the tunnel.

The crypto revolution is eating its children: While small investors have made the Ethereum network what it is today over the years, they have recently been looking down the tube more and more often. At currently 14.71 US dollars (0.0081 ETH), the average gas fees are not exactly tailored to small wallet holdings. A situation that is only Bitcoin Rush expected to be resolved with the scaling solutions of the new Ethereum 2.0 network environment. However, since it could still be several years before the final conversion to the proof-of-stake procedure including sharding function, transitional solutions are needed that make the Ethereum Blockchain affordable again. Such a solution could be launched as early as a month from now.

A spark of optimism for Ethereum

Hopes are pinned on „Optimism“, a Layer 2 solution by the start-up of the same name that is fully compatible with the Ethereum Virtual Machine. The developers are focusing on so-called ZK rollups, i.e. „zero-knowledge procedures“ that transfer several transactions on a sidechain before they are bundled on the mainnet in one settlement. A similar procedure is also used in the Lightning Network for Bitcoin (more on this in the BTC-ECHO Academy). As Vitalik Buterin estimates in a podcast, this could already increase the performance of the Ethereum blockchain by a factor of 100.

According to this, the Layer 2 solution could increase the transaction throughput „to 1,000 to 4,000 transactions per second“, „depending on how complex these transactions are“. By comparison, Ethereum currently manages only 11 to 16 transactions per second, according to on-chain data aggregator Blockchair. According to Ethereum.org, however, the network „needs to support thousands of transactions per second to make applications faster and cheaper“. So the knot will probably only finally burst with Ethereum 2.0, which should ultimately be able to handle 100,000 transactions. But until then, optimism could be a remedy.

According to Buterin, investors will not have to wait too much longer for the interim solution. According to him, a functional solution can be expected „in about a month“ that will make the scaling problem a thing of the past, at least in the medium term. According to the Ethereum mastermind: „Rollups are coming very soon, and we are confident that by the time we need further scaling, the sharding will have been ready for a long time“. So – although Ethereum 2.0 remains a long time coming – fee sharding could soon be a thing of the past. Other solutions, such as the rollup Arbitrum developed by Offchainlabs, also give hope that gas fees will return to normal in the future.

Ehemaliger Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses erwägt, einen Bitcoin-Fonds aufzulegen.

SkyBridge Capital, der Hedge-Fonds, der vom ehemaligen Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci, verwaltet wird, erwägt die Auflegung eines Bitcoin-Fonds.

Laut einem Antrag, der bei der US Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht wurde, erwägt SkyBridge Capital, der Hedge-Fonds, der vom ehemaligen Kommunikationsdirektor des Weißen Hauses, Anthony Scaramucci, verwaltet wird, einen Bitcoin-Fonds aufzulegen. Das Formular D des Hedgefonds, das bei der Finanzaufsichtsbehörde eingereicht wurde, gibt detailliert an, dass SkyBridge Bitcoin Fund L.P. der Emittent des neuen Fonds sein soll, während SkyBridge Bitcoin Fund GP LLC eine verbundene Person sein wird. Die Zielgröße des Investmentfonds wird nicht offengelegt.

Die Firma wird eine Mindestinvestition von $50.000 anstreben.
Die Einreichung bei der SEC bedeutet, dass Scaramucci, ein ehemaliger Vizepräsident von Goldman Sachs, nur akkreditierte Investoren ansprechen will. Obwohl die Zielgröße des Investmentfonds nicht offengelegt wird, wird er eine Mindestinvestition von $50.000 anstreben. Allerdings will der neue Bitcoin-Fonds möglicherweise nicht vollständig in die digitale Währung investieren, da die Einreichung die Möglichkeit einer Teilinvestition erwähnt. In der Einreichung heißt es:

„Das Unternehmen und die Investmentfonds können auch in Wertpapiere von Unternehmen investieren, die ganz oder teilweise mit digitalen Vermögenswerten oder digitalen Vermögenstechnologien verbunden sind (einschließlich digitaler Asset-Miner, Zahlungstechnologien, digitaler Sicherheit oder Krypto-Handelsbörsen) oder die anderweitig ein direktes oder indirektes Engagement in aufkommenden Technologien haben.“

Das institutionelle Interesse an Krypto nimmt weiter zu.
SkyBridge wandte sich an die US-Börsenaufsicht SEC, als das institutionelle Interesse an Kryptowährungen zunahm. Viele Milliardäre und etablierte Unternehmen haben Hunderte von Millionen Dollar als Investitionen in die führende Kryptowährung Bitcoin gesteckt. Dieses wachsende institutionelle Interesse hat auch den Kryptowährungsmarkt beflügelt, da der Bitcoin-Preis kürzlich auf ein neues Allzeithoch gestiegen ist. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels wechselt der Preis von Bitcoin bei knapp über $22.700 den Besitzer. Bitcoin überquerte letzte Woche zum ersten Mal in der Geschichte die Marke von $24,000.

Wie man die Volatilität von Kryptowährungen für eine außerordentliche Kapitalrendite überwindet

Krypto-Handel kann ein riskantes Unterfangen sein. Deshalb ist es eine gute Idee, sich auf vertrauenswürdige Handelsfirmen zu verlassen, die reiche Erfahrung im Umgang mit Geld und mit großen Investitionsentscheidungen haben.

Einer der Hauptgründe, warum viele konventionelle wie auch Bitcoin Trader dem Krypto-Währungshandel skeptisch gegenüberstehen, ist seine Volatilität. Fünf- bis zwanzigprozentige Einbrüche und Anstiege sind ungewöhnlich häufig, und wenn Sie nicht vorsichtig sind, kann ein einziger Handel einen beträchtlichen Teil Ihres Vermögens vernichten. Es ist ein Handel mit hohem Risiko und hoher Belohnung, der viele dazu verleitet, mitzumachen, nur um einen großen Teil ihrer Investitionen zu verlieren.

Bitcoin Trader setzen auf langfristige Investitionen

Warum ist der Krypto-Handel so herausfordernd?

Die Preise von Krypto-Währungen sind an eine Vielzahl von Variablen gebunden, darunter sich entwickelnde Regulierungen, Marktstimmung, politische Stabilität, Dynamik von Nachfrage und Angebot und vieles mehr. Dies macht es für die Menschen sehr schwierig, den zukünftigen Preis der digitalen Währung mit Konsistenz und zuverlässiger Genauigkeit tatsächlich vorherzusagen. Abgesehen davon ist auch Folgendes für einen erfolgreichen Handel erforderlich:

  • Vollständiges Verständnis des Kryptomarktes, der Handelsplattform und ihrer inneren Funktionsweise für eine fundierte Entscheidungsfindung.
  • Die Fähigkeit, verschiedene Arten von statistischen Diagrammen und Mustern zu analysieren und einzulesen, um die Leistung zu bewerten und eine Handelsstrategie abzuleiten.
  • Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten und Entwicklungen im Zusammenhang mit der Krypto-Währungsindustrie.
  • Identifizieren enger Zeitfenster zur Maximierung der Investitionsrendite.
  • Handelsaufträge strategisch ausführen, um eine hohe Erfolgsquote aufrechtzuerhalten.

All diese Dinge haben eine steile Lernkurve, die Händler anfällig für Fehler, Fehlberechnungen und schlechtes Urteilsvermögen macht. Dies führt letztendlich zu finanziellen Verlusten und einer extrem schlechten Investitionsrendite. Abgesehen davon gibt es einen Weg, durch Krypto-Handel konsistente Renditen für Ihre Investitionen zu erzielen.

Wie man die Volatilität und andere Herausforderungen umgeht

Trotz aller Herausforderungen scheinen Millionäre und vermögende Privatpersonen durch Krypto-Handel mehr als nur anständige Renditen zu erzielen. Das liegt daran, dass sie, anstatt zu versuchen, ein Experte zu sein, die wirklichen Experten alle wichtigen Entscheidungen treffen lassen. Sie delegieren die Analyse- und Ausführungsaufgaben an Investmentfonds, Treuhandverwaltungsgesellschaften und spezielle Krypto-Handelsplattformen, auf denen die Benutzer verschiedene Stile der erfolgreichsten Händler nachahmen oder kopieren können.

Die meisten dieser Dienste und Plattformen beschäftigen Handelsexperten aus der ganzen Welt, die ein tiefes Verständnis von Blockchain, Token, digitalen Vermögenswerten und allem, was mit Kryptowährungen zu tun hat, haben. Die Mischung aus menschlicher Erfahrung und technologischer Innovation arbeitet Hand in Hand, um Gelegenheiten in engen Zeitfenstern zu erkennen und diese durch einen intelligenten Bot zu nutzen. Catalyst ist zum Beispiel eine Plattform, die jeder für den Krypto-Handel nutzen kann.

Kryptowährungshandelsfirmen wie Catalyst setzen eine mehrdimensionale Anlagestrategie zur Risikominimierung und zum Risikomanagement ein. Sie investieren Ihre Gelder nicht nur in Krypto-Währungsmärkte, sondern auch in konventionelle Sektoren, zu denen Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte gehören. Dies trägt zur Diversifizierung des Portfolios bei, da Ihr Risiko auf eine breite Palette verschiedener Anlageklassen mit unterschiedlichem Volatilitätspotenzial verteilt wird.

Eine vom CFA-Institut durchgeführte Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der Anleger der Ansicht ist, dass festverzinsliche Wertpapiere am wenigsten volatil sind, während Rohstoffe als die volatilsten von allen angesehen werden. Auf der anderen Seite befinden sich Devisen und Aktien in der Mitte. Wenn es jedoch um die Volatilität geht, können Kryptowährungen einen großen Nachteil haben, da 20 bis 40 Prozent des Wertes innerhalb weniger Stunden vernichtet werden. Da die Investitionen auf weniger volatilitätsanfällige Anlagen verteilt sind, gleichen sich diese Risiken im Wesentlichen aus.

Katalysator – eine Krypto-Währungshandelsplattform

Catalyst ist in erster Linie ein Vermögensverwaltungs- und Aktien- und Rohstoffhandelsunternehmen, das 1994 gegründet wurde. Als zuverlässiger und erfahrener Akteur auf den Kapitalmärkten hat es Tausenden von Kunden bei der Geldverwaltung sowie bei kurz- und langfristigen Investitionen geholfen. Mit 25 Jahren Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Großunternehmen und Einzelkunden kann Catalyst beim Krypto-Handel auf sein Vertrauen zählen.

In den letzten Jahren hat sich Catalyst aufgrund seiner steigenden Popularität als Business-to-Consumer-Unternehmen mit besonderem Schwerpunkt auf dem Krypto-Währungshandel neu positioniert. Das Unternehmen verfügt über mehr als 100 erfahrene und geschickte Händler und ist stets auf der Suche nach weiteren Mitarbeitern. Das Team der Krypto-Händler bei Catalyst ist der festen Überzeugung, dass bisher nur 5 Prozent der Möglichkeiten der Blockchain-Technologie praktisch umgesetzt und 95 Prozent ihres Potenzials noch nicht genutzt wurden. Und mit der Covid-19-Pandemie wird sich das Wachstum der Blockkettentechnologie nur noch beschleunigen.

Dank eines großen Pools erfahrener Händler haben sie Zugang zu enormem Wissen und Talent, das in äußerst erfolgreiche Handelsstrategien umgesetzt werden kann. Darüber hinaus verfügen sie über moderne Instrumente und mehr Ressourcen, um in die Forschung im Bereich des Kryptowährungshandels zu investieren, um im Vergleich zu einer Einzelperson bessere und konsistente Ergebnisse zu erzielen. Dies ermöglicht es ihnen, eingehende Studien statistischer Daten und kontextbezogener Informationen durchzuführen, um Muster zu identifizieren, mit denen sich die Preisbewegungen einer breiten Palette digitaler und konventioneller Vermögenswerte mit hoher Genauigkeit vorhersagen lassen.

Der Kryptowährungshandel kann aufgrund seiner Volatilität für Einzelpersonen ein riskantes Unterfangen sein. Deshalb ist es eine gute Idee, sich auf vertrauenswürdige Handelsunternehmen zu verlassen, die über langjährige Erfahrung im Umgang mit Geld und bei großen Investitionsentscheidungen verfügen.